Die kubanischen Behörden haben den Künstler Luis Manuel Otero Alcántara für 13 Tage inhaftiert, weil er sich gegen ein dystopisches Gesetz zur Zensur von Künstler_innen gewehrt hat. Er war ein Gefangener aus Gewissensgründen. Jetzt wurde er freigelassen und wartet auf seinen Prozess. Es besteht weiterhin die Gefahr einer weiteren Inhaftierung.

Sollte Luis Manuel Otero Alcántara wieder ins Gefängnis geschickt werden, würde er wieder zum Gewissensgefangenen werden, da die gegen ihn erhobenen Anklagepunkte ausschliesslich aus der friedlichen Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäußerung resultieren. Vor seiner Festnahme hatte Luis Manuel Otero Alcántara auf Facebook verkündet, an einer Protestveranstaltung teilnehmen zu wollen, die von LGBTI-Aktivist_innen nach der mutmasslichen staatlichen Zensur eines Films mit einer Kussszene zwischen zwei Männern einberufen worden war.

Luis Manuel Otero Alcántara wurde der NGO Cubalex zufolge in den letzten 30 Monaten mehr als 20 Mal festgenommen. Er war im Gefängnis Valle Grande inhaftiert und soll wegen der „Beleidigung von Symbolen des Heimatlandes“, einem Straftatbestand, der nicht den internationalen Menschenrechtsstandards entspricht, sowie der „Beschädigung“ von Eigentum unter Anklage stehen.

Sein Prozess war ursprünglich für den 11. März 2020 geplant, wurde aber bis auf weiteres verschoben.

Online-Petition

Unterstütze unsere Petition an den kubanischen Kultur- und den Justizminister (CC an die kubanische Botschaft in Bern):

Kuba: Luis Manuel Otero Alcántara

Dear Ministers,

I write to you to express my deep concern regarding the detention and charges against Cuban artist Luis Manuel Otero Alcántara, a key leader in the movement opposing Decree 349, a dystopian law which stands to censor artists.

Luis Manuel was detained on 1 March and charged with “insults to symbols of the homeland”, a crime inconsistent with international human rights standards, and “damage” to property.

He was released 13 days later, but his trial for those same charges is pending. He is at risk of arbitrary detention for as long as the criminal process is open.
Luis Manuel Otero is being targeted solely for peacefully expressing his ideas. I therefore urge you to drop all the charges against him immediately and ensure that the process against him is closed.

Yours sincerely,

[signature]

Teilen:

   

Weitere empfohlene Aktionen

Schreibe einen Appell in deinen eigenen Worten
Bitte handle vor dem 4. Mai 2020.
Bevorzugte Sprache: Spanisch. Du kannst auch in deiner Muttersprache schreiben.

Appelle an:

Mr. Alpidio Alonso Grau
Minister of Culture
And Mr. Oscar Silvera Martínez
Minister of Justice
Ministry of Culture
Calle 2 No. 258 e/ 11 y 13,
C.P. 10400, El Vedado
La Habana
Cuba

Emails: ministro@min.cult.cu / fernandor@min.cult.cu /
apoblacion@minjus.gob.cu
Twitter: @AlpidioAlonsoG and @OscarCubaMinjus

Anrede: Sehr geehrte Herr Minister,

Kopien an:

Ambassade de la République de Cuba
Gesellschaftsstrasse 8
3012 Berne

Fax: 031 302 98 30
E-mail: embacuba.berna@bluewin.ch

FI 033/20-1